Der Support für den Internet Explorer wird in Kürze eingestellt. Sie können einen mobilen Browser verwenden oder Sie wenden sich an Ihre IT-Abteilung, um zu einen modernen und sicheren Browser zu wechseln.

Lunch-Talk mit Marcus Urban

Lernen Sie alles rund um die Themen Akzeptanz und Vielfalt. Lernen Sie seinen Weg vom Profi-Fußball zur Anti-Mobbing-Plattform kennen.

Exklusiv für voiio-Mitglieder
Kostenlos

Infobox

Verfügbar in
Deutsch
voiio Team

Herzlichst, Ihr voiio-Team.

Sie haben spezielle Fragen zum Angebot, wünschen zusätzliche Informationen oder haben noch nicht das passende Angebot gefunden? Unser Beratungsteam freut sich über Ihre Anfrage.

Wochentags: 09.00 – 18.00 Uhr

030 6779 5051 beratung@voiio.family

Lunch-Talk mit Marcus Urban

Lunch-Talk mit Marcus Urban — voiio Wissen

Exklusiv für voiio-Mitglieder
Kostenlos

Wir freuen uns virtuell, Ex-Profifußballer Marcus in unserem virtuellen Lunch-Talk zu begegnen und auf einen gemeinsamen Austausch zum Thema "Outing im Profifußball und Akzeptanz". Dabei soll der Lunch-Talk nicht nur zwischen Marcus und voiio stattfinden, sondern vor allem auch zwischen Ihnen.

Sie sind eingeladen, Ihre Fragen zu stellen. Fragen zu diesem Thema oder auch zu jedem anderen Thema rund um Inklusion im Schul-, Arbeits- oder Lebensalltag werden gerne von Marcus und voiio beantwortet. Wir freuen uns auf eine spannende Begegnung und einen tollen Austausch!

Über Marcus Urban

Marcus Urban wuchs in den 70/80er Jahren in Weimar und Erfurt in der ehemaligen DDR auf. Er kam auf die Kinder- und Jugendsportschule Erfurt, trainierte neben Weltmeistern und Olympiasiegern, spielte in den Jugendnationalmannschaften und stand nach der deutschen Wiedervereinigung vor dem Sprung in die 2. Deutsche Bundesliga. Aber die Qual, sich als junger Mensch 24 Stunden verstecken und verstellen zu müssen, führte ihn in eine tiefe Krise. Schließlich gab er die noch junge Karriere als Profifußballer auf, bevor sie überhaupt beginnen konnte.

Er studierte an der Bauhaus-Universität Weimar und der Universitá Federico II Napoli, lebte in Mailand, Hamburg und Berlin, bereiste die Welt, arbeitete als Diplom-Ingenieur, als Designer, als Marketing-Assistent für Künstler mit Handicaps, sammelte Arbeits- und Lebenserfahrungen, bis er 2007 in Hamburg von Journalisten entdeckt wurde und danach bekannt als weltweit zweiter geouteter Profifußballer, nach Justin Fashanu in Englands Premier League. Sein Leben wurde als Biografie veröffentlicht („Versteckspieler“, Blaschke/ Urban 2008), inspirierte den Kinofilm „Mario“ oder Rollup-Ausstellungen von Sportlern der gesamtem Sportgeschichte wie „Gegen die Regel“.

Er war unter anderem eines der Vorbilder des ehemaligen Kapitäns der Deutschen Fußballnationalmannschaft Thomas Hitzlsperger, der 2014 sein öffentliches „Coming out“ hatte. Die vielen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich meldeten und sich engagieren wollten, gründeten 2014 den Verein für Vielfalt in Sport und Gesellschaft, der seither erfolgreiche Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit für eine vielfältige und weltoffene Gesellschaft macht, und dessen federführender Geschäftsführer Marcus Urban wurde.

Vision des Vereins ist eine Gesellschaft, in der sich niemand aufgrund von geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, Herkunft, Glauben, Alter oder körperlich-psychischer Merkmale verstecken muss. Er steht für Menschenrechtsorientierung und Chancengleichheit. Mit aktiver Öffentlichkeitsarbeit und innovativen Bildungs- und Beratungsangeboten unterstützt und gestaltet der Verein ein soziales Klima mit, in welchem bunte Vielfalt geschätzt, Authentizität gelebt und Solidarität praktiziert werden kann.

Verfügbar in
Deutsch

Auf einen Blick

1
Kleine Vorstellungsrunde
2
Marcus & voiio im Gespräch
3
Ihre Fragen an Marcus

Reservierungsoptionen

Dieses Angebot ist sehr begehrt. Leider sind alle Plätze ausgebucht. Setzen Sie das Angebot jetzt auf Ihre Merkliste und Sie werden benachrichtigt, sobald neue Termine verfügbar sind.