Der Support für den Internet Explorer wird in Kürze eingestellt. Sie können einen mobilen Browser verwenden oder Sie wenden sich an Ihre IT-Abteilung, um zu einen modernen und sicheren Browser zu wechseln.

Der Ruf der Wildnis

Bei Wanderungen durch das Lausitzer Bergland erfahren wir, wie wir in der Wildnis mit Materialien und Essbarem aus der Natur (über)leben können.

voiio Rabatt
Direkt buchbar
Qualitätsgeprüft
jetzt buchen

Infobox

Alter
16 - 21 Jahre
Verpflegung
Vollpension
Zusatzkosten
WWF Jahresbeitrag (siehe wichtige Informationen)
Gruppengröße
max. 24
Unterkunftstyp
Zelt
Übernachtungen
13
Betreuungsschlüssel
1 ∕ 8
Verfügbar in
Deutsch
voiio Team

Herzlichst, Ihr voiio-Team.

Sie haben spezielle Fragen zum Angebot, wünschen zusätzliche Informationen oder haben noch nicht das passende Angebot gefunden? Unser Beratungsteam freut sich über Ihre Anfrage.

Wochentags: 09.00 – 18.00 Uhr

030 6779 5051 beratung@voiio.family

Der Ruf der Wildnis
Der Ruf der Wildnis
Der Ruf der Wildnis
Der Ruf der Wildnis
1 Vorschaubild
2 Vorschaubild
3 Vorschaubild
4 Vorschaubild

Der Ruf der Wildnis — WWF Jugend

Alter 16 - 21 Jahre

voiio Rabatt
Direkt buchbar
Qualitätsgeprüft

Survival – ein Wort, das uns Menschen fasziniert und ebenso Angst machen kann. Die Klimakrise, die politisch-sozialen Veränderungen – bedeuten sie, dass wir eines Tages Survivalskills brauchen werden? Keiner weiß es. In wilder Natur zu überleben kommt uns, die wir mit dem Smartphone via GPS den Wanderweg finden, in festen Häusern leben und industriell gefertigte, abgepackte Nahrung konsumieren, völlig unrealistisch vor. Das hier ist ein Survivalcamp – aber nicht im oberflächlichen, menschenzentrierten Sinn, sondern im Sinne eines guten (Über-)Lebens für alle Lebewesen! Bevor die Menschen sesshaft wurden, um Landwirtschaft zu betreiben, arbeiteten sie nur wenige Stunden am Tag und mussten doch nicht hungern. Wie haben sie das gemacht? Finde es heraus, indem du es einfach mit uns ausprobierst.

Schritt für Schritt wird aus der „großen grünen Wand“ eine vertraute Umgebung, wenn du Namen und Eigenschaften einiger Bäume kennst und entlang des Weges eine Vielzahl essbarer Wildpflanzen mit ungeahntem Geschmack entdeckst. Tagsüber bist du mit uns draußen unterwegs, abends kehrst du auf den Hof Chikago zurück, unsere Basisstation. Dort zeltest du neben Pferden, Hund und Katze, wir lassen die Abende am Lagerfeuer ausklingen und du schläfst ein mit den Rufen der Waldkauze (vielleicht sogar mit dem Heulen der Wölfe, die hier ihr Revier haben). An zwei Tagen wandern wir durch Schluchten in der Sächsischen Schweiz, begleitet von einer Nationalparkführerin schauen wir uns giftige Pflanzen an und seilen uns von spektakulären Sandsteinfelsen ab... Dann das echte, aber sanfte Survival: Mitten im Wald schlafen wir zwei Nächte unter freiem Himmel und kochen drei Tage mit dem, was die Natur uns schenkt. Keine Sorge, Camp-Leiter Gauthier glänzt mit bestem Know-how zu Wildpflanzen und ihrer Zubereitung. Die leckeren Mahlzeiten geben dir Energie und alles, was dein Körper braucht. Vielleicht starten wir mit Bunte-Blumen-Salat, gehen über zu Beinwell-Filet (statt Fisch) mit wilden Bohnen oder Wurzelbrei (statt Kartoffelpüree) und als krönenden Abschluss gönnen wir uns Gänsefußpfannkuchen mit Wildobst und Sirup. Dazu Nelkenwurz-Chai oder Holunderlimonade (mit natürlichem Sprudel!). Du wirst diese Menus lieben und stolz auf deine Kochergebnisse sein.

Während der Natur-Abenteuer tauschen wir uns sicher auch über die Herausforderungen aus, die unsere Zivilisation hervorgerufen hat: Klimaerwärmung, Umweltverschmutzung, Artensterben …Wo liegen die Alternativen? Was zählt für dich wirklich? Was gibt dir Kraft, dich für eine bessere Zukunft starkzumachen? Trag mit uns Antworten, Einfälle und Visionen zusammen. Täglich spürst du, wo deine Grenzen liegen, aber ebenso, wie du über dich hinauswächst. Du erlebst eine starke Gemeinschaft, fühlst dich in der Natur zu Hause und – im Nu ist das Camp vorbei. Du nimmst neue Freundschaften mit, viele, viele Ideen und weißt jetzt, warum es sinnvoller sein kann, Brennnesseln zu essen, als sie aus dem Salatbeet zu reißen.

Leistungsbeschreibung

  • drei leichte Wandertouren mit Rucksack (10 kg) durch das Lausitzer Bergland; Wanderzeit jeweils 5–6 Stunden
  • essbare Wildpflanzen, Kräuter und Beeren bestimmen, sammeln, verarbeiten und essen
  • nachhaltige Lebensformen und Lebensräume erleben und sich darüber austauschen
  • Permakultur-Projekt kennenlernen
  • (Outdoor-/Kooperations-)Gruppenspiele und wildnispädagogische Übungen
  • Workshops: z. B. Wald und wie man ihn nutzt, Survivaltechniken, Feuermachtechniken und Feuer entfachen, schnitzen, Solar-Ofen und Solar-Trockner bauen, Ritual „Schwellengang“ gestalten
  • Abendprogramm: Lagerfeuer mit Stockbrot, Musik und Geschichten
  • Freizeit und Erholung

Sonstige Leistungen
- Gepäcktransfer von Ort zu Ort (außer Tagesrucksack) mit einem Kleinbus
- Kochausrüstung, Material für Workshops/Aktionen, Eintrittsgelder und Leihgebühren
- Insolvenzversicherung/Reisesicherungsschein
- Reiseinformationen und Packliste etwa 10 Wochen vor Camp-Beginn
- Fahrgemeinschaftsliste: Übersicht mit Wohnort und Telefonnummern der Camp-Teilnehmenden bzw. deren Erziehungsberechtigten zur Bildung von Fahrgemeinschaften 3
- Foto- und/oder Filmaufnahmen aus dem Camp
- Wird die Mindestteilnehmendenzahl bis kurz vor Camp-Beginn nicht erreicht, kann das Camp leider nicht stattfinden. Wir benachrichtigen dich dann umgehend.
- Zudem behält sich der WWF vor, wenn Corona-Beschränkungen die Durchführung des Camps nicht gestatten, das Camp kurzfristig abzusagen. Dabei entstehen dir keine Stornierungskosten und der von dir bereits gezahlte Betrag wird zurück überwiesen.

Unterkunft und Verpflegung

  • Übernachtungen in Zelten (Zelt, Schlafsack, Isomatte, Campinggeschirr und ggf. Kissen sind mitzubringen). Falls du kein Zelt hast, versuche im Freundeskreis eins aufzutreiben. Hast du ein Zweipersonenzelt, überleg, ob du vielleicht jemand anderem einen Schlafplatz zur Verfügung stellen kannst. Im Notfall organisieren wir ein Zelt.
  • 10 Übernachtungen auf der Wiese des Hofes Chikago in Weickersdorf, ein Gemeinschaftshofprojekt; großes und weitläufiges Gelände mit Sanitärbereich auf dem Gelände (Solardusche/Komposttoilette)
  • 1 Nacht Wildcampen auf Biwakplätzen in der Sächsischen Schweiz
  • 2 Nächte Wildcampen im Wald, kein fließend Wasser und Strom
  • Sanitärbereiche für Mädchen und Jungs nicht getrennt
  • Vollverpflegung, zusätzlich Obst und Getränke/Trinkwasser. Wer keine Wildpflanzen/-früchte essen kann/will, bekommt von unserem Koch-Team andere Kost

Wichtige Informationen

An- und Rückreise
- Beginn/Treffpunkt Bahnhof Weickersdorf bei Bischofswerda
- Ende/Treffpunkt am Bahnhof Weickersdorf bei Bischofswerda

Nicht im Preis enthalten

  • Jahresbeitrag für die WWF Fördermitgliedschaft. Die Mitgliedschaft ist Voraussetzung für die Teilnahme am Camp und kann für 38 € Jahresbeitrag für einzelne Kinder und Jugendliche oder als Familien-Fördermitgliedschaft (ab 84 € Jahresbeitrag) abgeschlossen werden
  • Eigenanreise und Eigenrückreise ab/bis Bahnhof Weickersdorf
  • Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung
  • Auslandskrankenversicherung
  • Unfallversicherung
  • Zelt, Schlafsack, Isomatte, Campinggeschirr, Kissen
Alter
16 - 21 Jahre
Verpflegung
Vollpension
Zusatzkosten
WWF Jahresbeitrag (siehe wichtige Informationen)
Gruppengröße
max. 24
Unterkunftstyp
Zelt
Übernachtungen
13
Betreuungsschlüssel
1 ∕ 8
Verfügbar in
Deutsch

Reservierungsoptionen

Sie wissen noch nicht, ob Sie an dem Angebot teilnehmen können? Dann setzen Sie es jetzt auf Ihre Merkliste, um es schneller wiederzufinden. Außerdem werden Sie benachrichtigt, sobald neue Termine verfügbar sind.

Sommerferien — Bischofswerda, Sachsen

Sie haben Interesse an diesem Angebot? Dann freuen wir uns über Ihre Anfrage. Das voiio-Beratungsteam wird sich daraufhin mit Ihnen in Verbindung setzen, um alle weiteren Details, wie den genauen Zeitraum, aktuelle Verfügbarkeiten, angebotene Zusatzleistungen, sowie den finalen Preis mit Ihnen zu besprechen.

620,00 €
Reservieren
static map of location

über WWF Jugend

Aus der Umweltorganisation WWF heraus wurde WWF Jugend gegründet, um Jugendliche in den Umweltschutz einzubinden. WWF Jugend bietet Camps in diversen Bereichen, an Land und im Wasser, an. Die Organisation ist bestrebt, das Konzept der Nachhaltigkeit und Naturschutz in den Outdoorcamps mehr und mehr zu verankern, sowie Jugendliche in den Naturschutz aktiv einzubinden. Außerdem können die Jugendlichen unabhängig von den Outdoorcamps eigene Aktionen mit dem WWF Jugend Aktionsteam auf die Beine stellen. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit für die Natur werden die Jugendlichen im WWF Jugend Redaktionsteam tätig.
Das Angebot in den Outdoorcamps ist ein abwechslungsreiches, naturnahes Programm, dass die Jugendlichen gemeinsam mit der kompetenten Campleitung gestalten können. Die Sicherheit wird nicht nur groß, sondern am größten geschrieben. So sind auch die Unterkünfte immer kinder- und jugendgerecht und die Betreuer rund um die Uhr für jeden ansprechbar.